30 Jahre Aidshilfe Ober­hausen e.V.

Am 5. Juni 1981 wurde die erste wissen­schaft­liche Er­wähnung von HIV/Aids ver­öffent­licht. Das Mit­teilungs­blatt der US-ameri­kanischen Centers for Disease Control (CDC) be­richtete von fünf homo­sexuellen Männern, die an einer seltenen Form von Lungen­ent­zündung er­krankt waren. Einen Monat später, am 3. Juli, meldete die New York Times: „Seltener Krebs bei 41 Homo­sexuellen fest­ge­stellt“. Damit er­fuhr auch die breite Öffent­lich­keit von der neuen töd­lichen Krank­heit.

In Oberhausen fand im Früh­jahr 1987 die erste öffent­liche Ver­an­staltung zum Thema Aids statt.

Wir wollen aufklären!

Aus einer Bürger­ver­sammlung VOR 30 JAHREN fand sich eine kleine Gruppe en­ga­gierter Menschen zu­sammen und grün­dete am 11.11.1987 die Aids­hilfe Ober­hausen e.V.

Die Gründungs­mütter und -väter kamen nicht nur aus der schwulen Szene, sondern auch aus so­zialen Be­ratungs­stellen sowie der Kirche. Sie gründeten die Aids­hilfe in einer Zeit, wo die Gleichung HIV = AIDS = Tod bittere Wahr­heit für viele Be­troffene war.

Wir wollen wissen!

Die Arbeit der ersten Stunden war ge­prägt durch die Bereit­stellung von ersten In­for­mationen zu Über­tragungs­wegen von HIV. Vor­der­gründig war damals die Kranken- und Sterbe­be­gleitung und nach dem Tod die An­ge­hörigen­arbeit.

Bis heute ist die Aids­hilfe Ober­hausen e.V. eine un­ver­zicht­bare Insti­tution, insbeson­dere für Menschen mit HIV und Aids sowie deren An- und Zu­ge­hörige. Das abend­liche Be­ratungs­telefon hat sich zu einer Geschäfts­stelle mit mehreren haupt­amt­lichen Mit­arbeiter­innen en­twickelt, die eine breite Palette von Tätig­keits­feldern ab­deckt.

Wir wollen beraten!

Das ganze Jahr 2017 haben wir zum An­lass ge­nommen, immer mal wieder daran zu denken, wie viel in den letzten drei Jahr­zehnten passiert ist, wie wir ge­wachsen sind, wie viele Menschen wir be­gleitet haben, und auch wie viele Ehren­amt­liche uns in alle den Jahren mit ihrem Enga­gement halfen.

Bewusst hatte sich die Aids­hilfe Ober­hausen e.V. gegen einen Fest­akt zum 30-jährigen Be­stehen ent­schieden.

Wir wollen zusammenhalten!

30 Jahre Aids­hilfe Ober­hausen e.V. stand unter dem Motto:

  • Wir wollen nicht feiern. Wir wollen auf­klären!
  • Wir wollen nicht feiern. Wir wollen wissen!
  • Wir wollen nicht feiern. Wir wollen be­raten!
  • Wir wollen nicht feiern. Wir wollen zusammen­halten!

So wurden viele Jubiläums­aktionen - ver­teilt auf das ganze Jahr - durch­ge­führt.

Eins ist sicher: Es wird spannend bleiben!

Hinweis: Durch anklicken der Grafiken lassen sich die Postkarten auch im PDF-Format downloaden.