Welt-Aids-Tag 2017

Weltweit leben etwa 36,7 Millionen Menschen mit HIV. Rund 1,8 Millionen kamen 2016 dazu. Noch lange haben nicht alle Zu­gang zu den lebens­not­wendigen Medi­kamenten. Und noch immer er­leben Be­troffene Aus­grenzung und Stigma­tisierung. Am 1. Dezember findet des­halb jedes Jahr der Welt-AIDS-Tag statt. Ziel ist es, dafür zu sensi­bilisieren, wie wichtig ein Mit­einander ohne Vor­urteile und Aus­grenzung ist – und zu zeigen, dass wir alle positiv zu­sammen leben können.

2017 findet der Welt-AIDS-Tag zum 29. Mal statt. Seit 1988 wird er jähr­lich am 1. Dezember be­gangen. Mit zahl­reichen spannenden Aktionen er­innern Re­gierungen, Organisationen und Vereine welt­weit an diesem Tag an HIV und Aids, und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Soli­darität mit den von HIV be­troffenen Menschen zu zeigen. Das Spektrum reicht von Infor­mations­ständen in der Innen­stadt über Podiums­diskussionen bis hin zu Spenden­galas mit großem Promi-En­gagement.

Der Welt-AIDS-Tag dient auch dazu, Ver­antwort­liche in Politik, Medien, Wirt­schaft und Gesell­schaft - welt­weit wie auch in Europa und Deutsch­land - daran zu er­innern, dass das HI-Virus noch längst nicht be­siegt ist. Auch, damit über­all die not­wendigen Mittel be­reit­ge­stellt werden und sich Vor­beugung, Auf­klärung, Be­handlung und Hilfe für die Be­troffenen an ihren Lebens­realitäten orien­tieren können.

Nur 57% der Betroffenen welt­weit haben Zugang zu Medikamenten

Daten & Fakten zu HIV / AIDS welt­weit

  • Weltweit leben etwa 36,7 Millionen Menschen mit HIV.
  • 2016 kam es zu ca. 1,8 Millionen Neu­in­fektionen, davon etwa 160.000 bei Kindern.
  • 57% der Be­troffenen haben bislang Zu­gang zu den lebens­not­wendigen Medi­kamenten.
  • Seit Anfang der 80er Jahre bis 2013 haben sich etwa 76,1 Millionen Menschen mit HIV in­fiziert; 35 Millionen Menschen sind bereits an den Folgen ge­storben, 2016 waren es welt­weit etwa 1 Mio. Menschen.
  • Mit fast etwa 43% aller HIV-Neu­in­fektionen ist Ost- und Süda­frika am stärksten be­troffen.
  • Besonders in Ost-Europa und Zentral­asien ist die Zahl der Neu­in­fektionen deut­lich ge­stiegen, 2016 allein um 190.000.
  • In Deutschland leben heute rund 88.400 Menschen mit HIV.
  • Etwa 30.000 Menschen sind bisher in Deutsch­land an den Folgen von AIDS ge­storben.

In Deutschland setzen sich das Bundes­ministerium für Ge­sundheit, die Bundes­zentrale für gesund­heitliche Auf­klärung, die Deutsche AIDS-Hilfe und die Deutsche AIDS-Stiftung mit einer ge­meinsamen Kampagne für dieses gesell­schafts­relevante Thema ein. Unter dem Motto „Positiv zu­sammen leben" will die dies­jährige Kampagne Be­rührungs­ängste ab­bauen und zeigen, dass positiv zu­sammen leben zwischen Menschen mit und ohne HIV be­reits statt­findet und möglich ist.

Impressionen

Hier ein paar Impressionen vom Weltaidstag 2017. Einfach auf ein Bild klicken um es zu vergrößern …

WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen WAT 2017 Impressionen